Stiftung

Die Stiftung Ökumenische Bergkapelle Weissenstein wurde im Dezember 1980 gegründet um „auf dem Weissenstein, als dem bekanntesten und meistbesuchten Berg des Solothurner Juras, eine für alle Menschen offene Stätte der inneren Einkehr zu erstellen und zu betreuen. Die Bergkapelle steht ebenso der Geistlichkeit und Vereinen für Gottesdienste und passende Veranstaltungen zur Verfügung“ (Zweck gemäss Handelsregistereintrag).

Der Stiftungsrat besteht aus 9 – 13 Mitgliedern und ergänzt sich selbst.

Bild v.l.n.r. Frank Urs Müller, Vize-Präsident, Anita Panzer, Präsidentin, Hanspeter Schmid, ehemaliger Präsident Betriebskommission

Stiftungsrat

Panzer Anita, Feldbrunnen (Präsidentin), Müller Frank Urs, Rüttenen (Vize- Präsident), Bögli Rudolf, Langendorf (Kassier), Adam Martin, Oberdorf, Binz Ueli, Oberdorf, Hagmann Ernst, Solothurn, Jehle Hans, Oberdorf, Leuenberger Hans , Nennigkofen (Präsident Betriebskommission), Zimmermann Fritz, Solothurn