Ökumenische Bergkapelle Weissenstein

Die Ökumenische Bergkapelle auf dem Weissenstein wurde 1981 nach Plänen von Pierre Hatz (Biel), damals Architekturstudent, auf dem solothurnischen Hausberg errichtet. Sie ist dem Heiligen Bruder Klaus gewidmet, die Einweihung fand am Sonntag, 15. November 1981, statt.

Wie die Stiftung Ökumenische Bergkapelle Weissenstein 1980 festhielt, sollte das bevorstehende Gedenkjahr der Aufnahme Solothurns in den Bund der Schweizerischen Eidgenossenschaft nicht nur Anlass zu besinnlicher Rückschau sein, mit der zu errichtenden Kapelle wollte man auch einen bleibenden Wert schaffen auf dem „Solothurner Hausberg“. Die Kapelle ist eine für alle Menschen offene Stätte der inneren Einkehr. Sie ist der Ökumene verpflichtet und dem Landespatron Bruder Klaus geweiht.

Agenda

19. September 2021
Ökomenischer Bettagsgottesdienst zum 40-jährigen Jubiläum.

Zertifikatspflicht

Sanierung 2021

Flyer 2021